*
titel-wildfisch
Menu
zitat-sehen
 

Man sieht
nur das
was man weiß.


Theodor Fontane
1819 - 1898

 
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Symposien

Eindrücke vom 9. Wernigeröder Wildfisch-Symposium

Wildfisch-Symposium 2015

Ulrich Eichler erläutert die in den letzten Jahren im Gewässerschutz erreichten Fortschritte

Wildfisch-Symposium 2015

Karl-Heinz Jährling warb für eine gezielte Wiederansiedlung des Störs in der Elbe

Wildfisch-Symposium 2015

Unter Einsatz eines für die Fische unschädlichen Elektrofanggeräts demonstrierten Otfried Wüstemann
und Ulrich Eichler am zweiten Symposumstag das Vorhandensein von Bachforellen in der Holtemme

Wildfisch-Symposium 2015

Ulrich Eichler erläutert anhand einer Karte der Wernigeröder Fischaufstiege die großen
Erfolge im Bereich der ökologischen Durchgängigkeit während der vergangene Jahre

Hier geht es zum ausführlichen Bericht und zur Online-Bildergalerie vom 9. Wildfisch-Symposium.

Tagungsablauf des 9. Wernigeröder Wildfisch-Symposiums

Tagungsablauf

Donnerstag, den 10. September 2015
Tagungsort: Wernigerode, Lindenallee 35, Nationalparkverwaltung
Beginn: um 14.00 Uhr Ende: gegen 22.00 Uhr

Freitag, den 11. September 2015
Treffpunkt: Wernigerode, Lindenallee 35, Nationalparkverwaltung
Beginn: um 9.00 Uhr Ende: gegen 12.00 Uhr

Tagungsablauf am Donnerstag, dem 10. September 2015

14.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch den Oberbürgermeister
der Stadt Wernigerode, Herrn Peter Gaffert und den Vereinsvorsitzenden,
Herrn Otfried Wüstemann

14.20 Uhr „Sachstand, Entwicklung und Erfahrungen bei der Renaturierung
von Holtemme und Zillierbach in Wernigerode“, Herr Ulrich Eichler und Herr
Otfried Wüstemann, Wildfisch e.V.

14.40 Uhr „Instream Restaurieren – Lenkbuhnen und
Treibselsammler in Fließgewässern“, Dr. Ludwig Tent, Hamburg                         

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr „Der Schlammpeitzger in Sekundärbiotopen des Großen Bruchs –
Vorkommen, Autökologie und Managementprogramm zur Gra-benunterhaltung“,
Herr Robert Klung, Mitarbeiter BfUL

16.30 Uhr „Renaturierung von Fließgewässern 2.Ordnung im
Verbandsgebiet des UHV „Ilse/Holtemme“, GF Frau Effler-Scheruhn 

17.00 Uhr   „Chancen der Wiederbesiedlung des Elbegebietes durch den
Europäischen Stör – eine Vision auf dem Weg zur Realität oder zum Störfall?“,
Herr Karl-Heinz Jährling, SG Ökologie, LHW

17.30 Uhr Diskussion und Schlussbetrachtung

18.00 Uhr Individueller Erfahrungsaustausch bei
einem kleinen Imbiss und Hasseröder Premium Pils

Tagungsablauf am Freitag, dem 11. September 2015

09.00 Uhr Exkursion zu den Fischaufstiegen und Funktionskontrolle
durch Elektrobefischung mit Herrn Eichler und Herrn Wüstemann

Tagungsablauf des 8. Wernigeröder Wildfisch-Symposiums

Tagungsablauf am Donnerstag, dem 05. September 2013

14.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch den Oberbürgermeister
der Stadt Wernigerode, Herrn Peter Gaffert und den Vereinsvorsitzenden,
Herrn Otfried Wüstemann 

14.20 Uhr „Sachstand, Entwicklung und Erfahrungen bei der
Renaturierung von Holtemme und Zillierbach in Wernigerode“
Herr Ulrich Eichler und Herr Otfried Wüstemann, Wildfisch e. V.

14.40 Uhr „Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle in Sachsen-Anhalt“
Herr Steffen Zahn, Institut für Binnenfischerei Potsdam- Sacrow

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr „Regulation von Neophyten an Gewässern“
Frau Dr. Sabine Jakob, Landkreis Harz, UNB

16.20 Uhr „Renaturierung von Fließgewässern 2.Ord. im Landkreis Harz“
Herr Jörg Bollmann, Ingenieurbüro Pabsch & Partner mbH

16.40 Uhr „Fische im Nationalpark Harz – Arten und Bestandsentwicklung“
Herr Otfried Wüstemann, Nationalpark Harz

17.00 Uhr „Vorstellung Projekt: „Viva Salmo Trutta–Lebensraum Bachforelle“
Frau Margit Hottenrott, Architekturbüro Villa Lila
Frau Angelika Fricke, Leader-Management / Zukunft Harz

17.40 Uhr Diskussion und Schlussbetrachtung

18.00 Uhr Individueller Erfahrungsaustausch bei
einem kleinen Imbiss und Hasseröder Premium Pils

Tagungsablauf am Freitag, dem 06. September 2013

09.00 Uhr Exkursion zu den Fischaufstiegen und Funktionskontrolle
durch Elektrobefischung mit Herrn Eichler und Herrn Wüstemann

Eindrücke vom 7. Wernigeröder Wildfisch-Symposium

Blog-Bericht von Dr. Ludwig Tent: Die Wernigeröder Goldforelle
Audio-Bericht von Thomas Wanhoff: Hummelsterben und Bachforellen
Blog-Bericht von Christian Reinboth: Was passiert bei einem Wildfisch-Symposium?

Mit einem Klick lassen sich die Bilder vergrößert darstellen.
Mehr Fotos vom Wildfisch-Symposium finden sich in unserem
flickr-Album.

Wildfisch-Symposium 2011

Ulrich Eichler und Otfried Wüstemann führten am zweiten Tag des 7. Wernigeröder
Wildfisch-Symposiums eine fischschonende Elektrobefischung in der Holtemme durch

Wildfisch-Symposium 2011

Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert nimmt im Namen der Stadt Wernigerode
die "goldene Forelle" in Anerkennung der Umweltschutzanstrengungen der Stadt entgegen

Wildfisch-Symposium 2011

Bernd Kammerad von der Oberen Fischereibehörde des Landes Sachsen-Anhalt wird
mit der "goldenen Forelle" des Wildfisch- und Gewässerschutzvereins ausgezeichnet

Wildfisch-Symposium 2011

Eine im Rahmen der Elektrobefischung zum 7. Wildfisch-Symposium eingefangene Groppe

Tagungsablauf des 7. Wernigeröder Wildfisch-Symposiums

 
Tagungsablauf am Donnerstag, dem 01. September 2011 

14.00 Uhr   Begrüßung der Teilnehmer durch den Oberbürgermeister 
der Stadt Wernigerode, Herrn Peter Gaffert und den Vereinsvorsitzenden,
Herrn Otfried Wüstemann

14.20 Uhr   „Sachstand, Entwicklung und Erfahrungen bei der Renaturierung 
von Holtemme und Zillierbach in Wernigerode“, Herr Ulrich Eichler und Herr
Otfried Wüstemann, Wildfisch e.V.
 
14.40 Uhr   „Fische und Fischerei im Land Sachsen-Anhalt“
Herr Bernd Kammerad, Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Obere Fischereibehörde 
 
15.30 Uhr   Kaffeepause und kleiner Imbiss
     
16.00 Uhr   „Lebendige Bäche und Flüsse“
Herr Dr. Ludwig Tent, Hamburg
 
16.20 Uhr   „Planung von Fischaufstiegen“
Herr Jörg Bollmann, FUGRO-HGN GmbH Blankenburg
 
16.40 Uhr   „Die Harzer Bachforelle – eine unendliche Geschichte"
 Herr Otfried Wüstemann, Nationalpark Harz
 
17.00 Uhr   „Refugium Selketal – Hochwasserschutz kontra Naturparadies“                      
Herr Detlef Mahlo und Frau Annette Westermann,
     
17.40 Uhr   Diskussion und Schlussbetrachtung
 
18.00 Uhr   Individueller Erfahrungsaustausch bei
einemvkleinen Imbiss und Hasseröder Premium Pils
Tagungsablauf am Freitag, dem 02. September 2011 

09.00 Uhr  Exkursion zu den Fischaufstiegen und Funktionskontrolle
durch Elektrobefischung, Herr Eichler und Herr Wüstemann

Eindrücke vom 6. Wernigeröder Wildfisch-Symposium

Mit einem Klick lassen sich die Bilder vergrößert darstellen.
Mehr Fotos vom Wildfisch-Symposium finden sich in unserem
flickr-Album.

Wildfisch-Symposium 2009

Eröffnung des 6. Wildfisch-Symposiums durch Otfried Wüstemann

Wildfisch-Symposium 2009

Übergabe einer Goldenen Forelle an Frau Bergmann von der Vattenfall Europe Umweltstiftung

Wildfisch-Symposium 2009

Gemeinsame Begehung der Fischaufstiege am zweiten Tag des Wildfisch-Symposiums

Wildfisch-Symposium 2009

Otfried Wüstemann führt eine der Alu-Forellen vor, die künftig alle Aufstiege zieren sollen

Wildfisch-Symposium 2009

Gemeinsame Begehung der Fischaufstiege am zweiten Tag des Wildfisch-Symposiums

Wildfisch-Preis

Erstmalig verliehen wurde die "Goldene Forelle" als Dankeschön für Förderer des Vereins

Die Foliensätze der meiten Vorträge lassen sich hier ansehen und herunterladen (Flash benötigt).
 

Tagungsablauf des 6. Wernigeröder Wildfisch-Symposiums

Donnerstag, den 10. September 2009

Begrüßung der Teilnehmer durch den Oberbürgermeister
der
Stadt Wernigerode, Herrn Peter Gaffert, und den
Vereinsvorsitzenden, Herrn Otfried Wüstemann

„Sachstand, Entwicklung und Erfahrungen bei der Renaturierung 
von
Holtemme und Zillierbach in Wernigerode“
Herr Ulrich Eichler und Herr Otfried Wüstemann, Wildfisch e. V.
 

„Konzeption zur Umsetzung der ökologischen Durchgängigkeit
in den Fließgewässern des Landes Sachsen-Anhalt“

Herr Karl-Heinz Jehrling,
Gewässerkundlicher Dienst

„Fischereiliche Bewirtschaftung der Westharztalsperren“
Herr Dr. Arndt Mehling,
Harzwasserwerke GmbH

„Der böse Feind des Anglers – Entwicklungen über die Zeit“
Herr Dr. Ludwig Tent, Hamburg

"Back to the roots - Bäume am Forellenbach"
Herr Dr. Ludwig Tent, Hamburg

„Möglichkeiten überregionaler Zusammenarbeit zur
Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit“

Thomas von der Heide,
Mitteldeutscher Wanderfisch e. V.

„Planung von Fischaufstiegen“
Herr Jörg Bollmann,
FUGRO-HGN GmbH

„Die Rückkehr der Bachforelle in den Hochharz“
Herr Otfried Wüstemann,
Nationalpark Harz

Freitag, den 11. September 2009

Exkursion zu den Fischaufstiegen und Funktionskontrolle durch Elektrobefischung

 

Tagungsablauf des 4. Wernigeröder Wildfisch-Symposiums

Der Wildfisch- und Gewässerschutz 1985 Wernigerode e.V. führte am Donnerstag und Freitag, 01. und 02. September 2005, in Wernigerode das 4. Wernigeröder Wildfisch-Symposium durch.  Die Veranstaltung begann am Donnerstag um 14.00 Uhr mit Fachvorträgen zu Themen des Fischarten- und Gewässerschutzes.  Am Freitag fand  von 9.00 – 12.00 Uhr eine Exkursion zu verschiedenen Fischaufstiegsanlagen an Holtemme und Zillierbach statt.

Begrüßung,Themen und Fachvorträge:

Begrüßung durch den Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Herrn Ludwig Hoffmann

20 Jahre Wildfisch- und Gewässerschutz e.V. Wernigerode – ein Rückblick“,
Herr Otfried Wüstemann, Vorsitzender Wildfisch- und Gewässerschutz e.V.

Was halten die Fische von der nächsten Elbvertiefung?“,
Herr Prof. Dr. Heinrich Reincke, Senatskanzlei Hansestadt Hamburg 

Entwicklung der Fischfauna in der Holtemme in den letzten 100 Jahren“,
Herr Bernd Kammerad, Obere Fischereibehörde LSA

Wiederansiedlung des atlantischen Lachses im Aller-Oker-Flusssystem“,
Herr Joachim Sterner, Aller-Oker-Lachsgemeinschaft

Fischereiliches Management an den Talsperren des Westharzes
Herr Dr. Arndt Mehling, Harzwasserwerke

Planung von Fischaufstiegen“,
Herr Jörg Bollmann, HGN Hydrogeologie GmbH Blankenburg

Schaffung der ökologischen Durchgängigkeit von Holtemme und Zillierbach“,
Herr Ulrich Eichler, Stadtverwaltung Wernigerode

Exkursion zu den Fischaufstiegen und Funktionskontrolle durch Elektrobefischung,
Herr Eichler und Herr Wüstemann


Zum Symposiums 2005 entstand eine DVD "20 Jahre Wildfisch- und Gewässerschutz 1985 e.V. Wernigerode". Diese DVD informiert über die Vereinsarbeit von den Anfängen bis in die Gegenwart. Sie enthält u.a. Filmbeiträge von Gerhard und Ulrich Eichler und Mitschnitte vom 4. Wernigeröder Wildfischsymposium. Die DVD kann gegen die Schutzgebühr von 10,- Euro, zzgl. 2,- Euro Versandkosten, beim Verein erworben werden. Der Erlös wird als Spende für den Fischartenschutz im Harz verwendet. Bestellung bitte hier!

fussnote
           webdesign                                                                  Wildfisch- und Gewässerschutz 1985 Wernigerode e.V.                                        home | aktuelles | anfrage | mail | impressum
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail